Home
CTDA
Die Basis
Wracks
Bilder
Sonstiges / Touren
Suex Scooter
Links
Sv.Istvan Tour 2005
News
Fu Shan Hai Tour Juni 2007
Ausbildung
Forum
Meinungen
Bilderalbum
Videos
Impressum
 


Erstmalig tauchten wir im April ´04an der Korvette UJ 202 . Diese liegt 9 km von unserer Basis im 80 m Tiefe. Die Aufbauten sind weitgehend zerstört , und wir fanden leider keine Öffnung im Wrack das groß genug wäre um hineinzutauchen . Dennoch waren durch Luken Möbel und sogar Besteck zu sehen . Das Heck liegt unter Sand oder ist abgerissen deswegen ist der übrige Teil mit ca. 35 m da kleinste Wrack bisher.Dennoch kein einfaches Wrack wegen schlechter Sicht und extrem vielen abgerissenen Schleppnetzen.



Nach einer Woche ausgiebiger Tauchgänge mit zwei Suex - Scootern beschlossen wir uns diese für unsere Gruppe anzuschaffen . Näheres auf einer eigenen Site .




Für September planen wir eine intensive Betauchung eines noch unerforschten Höhensystems südlich von Split .

Da unsere Teammitglieder über keine bzw. wenig Höhlenerfahrung verfügen werden die Penetrationstauchgänge von unseren Tschechischen DIR Kollegen durchgeführt und wir beschränken uns auf die Betauchung eines tiefen Canyons neben der Höhle mit einem riesigen Eingangsbereich einer Vermuteten Verbindung zum Höhlensystem.

Im Juni/ Juli´04  werden wir vorbereitende Tauchgänge im Cavernenbereich und im Canyon durchführen und alle organisatorischen Belange wie Unterkunft und Logistik klären.

Aus Gründen anderer Vorhaben werden wir jedoch die für September geplante weitergehende Betauchung auf den Sommer  2005 verschieben.



Im Juli konnten Kreso und ich endlich mal wieder die Vrulja Bucht betauchen . Ein kleiner Bericht findet sich unter " Sonstiges "


Glücklicherweise besteht auf Nachfrage bei der Hafenbehörde kein Tauchverbot auf der Albanien . trotzdem genießt dieses Wrack wie auch die Euterpe einen Besonderen Schutz






Aus diversen Videomaterial aus 2004 habe ich einige Bilder isoliert und zu einem Album zusammengefasst.



Vom 17 - 24 März wird es wieder ein CTDA Treffen auf Pag geben .




Da nun die offizielle Genehmigung zur Betauchung der Sv.Istvan vorliegt , wird die Tour im Juni 2005 stattfinden . Momentan laufen die Vorbereitungen für ein 12 - 15 Köpfiges Team. Ich werde gelegentlich darüber hier berichten . Im Juli folgt natürlich ein ausführlicher Report .






Wir organisieren momentan ein Treffen von DIR orientierten Tauchern auf der Insel Pag in Kroatien wozu wir euch hiermit herzlich einladen.

 

Zeitraum : 

17 - 20. Mai 2007

 

Programm bisher :

 

Wracktauchen an 2 Wracks ( Euterpe/Albanija )für Trimixtaucher auf Planungstiefen von 65 bzw. 75 m .

 

Tauchgänge im Nitrox bzw. normoxischen TMX Bereich an der landseitigen Steilküste nach Wunsch und Verfügbarkeit mit Scootern .

 

Testtauchen mit Suex Scootern / Alessandro Fenu wird persönlich vor Ort sein.

 

Tauchen rund um die Uhr direkt vor unserem Haus für Übungen und Demonstrationen .

 

Filmvorführungen von Projekten , Vorträge und was euch noch so einfällt .

 

Gemeinsame Abende am hauseigenen Grill

 

Wir sind momentan bemüht die Liste um weitere attraktive Punkte zu erweitern und freuen uns über jeden Input von euch.

 

Vorhanden ist :

 

- Kompressor ( 450 l/min. )

- 1-2 Schnelle Boote

- Platz fürs Equipment

- Genügend attraktive Tauchplätze für jede Leistungsstufe

- Helium , O2

- Unterkunft für ca. 11 Personen direkt vor Ort , um weitere Unterkünfte in  der Nähe können    wir uns kümmern

- Räumlichkeiten für Vorträge oder Beisammensein .

 

Wer grundsätzlich Interesse hat kann sich bei mir unter

 

info@adriaticdiver.com

 

melden.

 


Für den angegebenen Zeitraum wird

KEINE Kroatische Tauch-Individualgenehmigung notwendig sein!

 

 

Das Treffen soll ein offenes Forum für alle sein, gerne können sich einzelne Gruppen darstellen,  über Projekte und Pläne berichten und ggf. Mitstreiter finden

 

Infos über die Wracks und weitere Tauchplätze findet ihr auf diesen Seiten


Anfang Juni geht´s nach Bornholm zur Fu Shan Hai , ein großer Containerfrachter der 2003 gesunken ist .

Die dänischen Behörden haben das Wrack erst Anfang dieses Jahres freigegeben .





 





.